© 2019 TC Zell 2005 e. V. - Gasselhalde 1 - 77736 Zell am Harmersbach
Sportliches: Clubmeisterschaften

Clubmeisterschaften 2018

Nicole Wagner wiederholt ihren Titel bei den Damen

2016 2016
Fotos und Berichte der Vorjahre:
2013 2013 2017 2017
Die Vereins­meisterschaften beim Zeller Tennisclub liefen ab Mai während der gesamten Sommersaison. Alle Teilnehmer wurden in Gruppen gelost, in denen jeder gegen jeden spielte. Die beiden Gruppenbesten qualifizierten sich für die Viertel-bzw. Halbfinals. Im Mixed gab es die Besonderheit, dass die Partner einander zugelost wurden. Der Modus garantierte in den Sommermonaten stets viel Betrieb auf der 6-Platz-Anlage, was für das Clubleben von Vorteil war. Zahlreiche Zuschauer trotzten am Finaltag dem heftigen Wind und wurden mit spannenden Spielen und Kämpfen belohnt. Aus terminlichen Gründen konnte die Entscheidung bei den Herren nicht am Endspieltag fallen, soll aber noch im Jahr 2018 nachgeholt werden. Die Ergebnisse Damen Halbfinale Claudia Klammer – Chiara Bruder 6:1, 6:4 Nicole Wagner – Anja Hainz 6:0, 6:1 Finale Wagner – Klammer 6:0, 6:2 Damen 40 Halbfinale Anita Bürk – Sonja Metz 6:1, 6:3 Andrea Kuhn – Silja Klei 6:3, 6:1 Finale Kuhn – Bürk 6:3, 6:4 Damen-Doppel Halbfinale Anita Bürk/Petra Brosemer – Elfi Hilzensauer/Angela Klammer 6:0, 6:1 Ingrid Mattheiß/Biggi Kühbauch – Chiara Bruder/Anna Hug o. Sp. Finale Bürk/Brosemer – Mattheiß/Kühbauch 7:5, 6:0 Herren-Doppel Finale Bauer/Gysler – Schwendenmann/Boschert 6:4, 6:0 Mixed Viertelfinale Metz/Gysler – Brosemer/Niklaus 6:0, 6:0 Burger/Hug – Mattheiß/Bischler 6:0, 6:0 Kuhn/Schwendenmann – Hilzensauer/Bauer 6:0, 6:0 Bürk/Heilmann – Kühbauch/Boschert 7:5, 6:0 Halbfinale Metz/Gysler – Kuhn/Schwendenmann 3:6, 6:3, 10:4 Bürk/Heilmann – Burger/Hug 6:3, 4:6, 10:8 Finale Metz/Gysler – Bürk/Heilmann 6:3, 6:4 U10-Mannschaft Halbfinale Lennox Burger – Felix Künzel 3:5, 5:3, 10:6 Malia Damm – Sofie Damm 4:0, 4:1 Spiel um Platz 3 Felix– Sofie 4:0, 4:1 Finale Malia – Lennox 5:4, 5:4

Kai Gysler – dreifacher Clubmeister beim Zeller Tennisclub

Clubchampion Kai Gysler (rechts) und sein 20 Jahre jüngerer Finalgegner Fabian Boschert.

Foto: Verein / von Helmut Siefert

Vor wenigen Wochen fanden die Finalspiele der Clubmeisterschaften 2018 statt mit Ausnahme des Herren-Einzels. Mittlerweile gingen auch die Halbfinals und das Finale der Herren-Konkurrenz über die Bühne. Nach den Gruppenspielen jeder gegen jeden hatten sich Marcus Hug, Tommy Bauer, Kai Gysler und Fabian Boschert für die Halbfinals qualifiziert. Beide Spiele waren voller Spannung und wurden erst im Matchtiebreak entschieden: Boschert Hug 6:3, 1:6, 10:8 und Gysler Bauer 3:6, 6:4, 10:6. So kam es im Endspiel zum Generationen-Duell zwischen dem 44-jährigen Routinier und Herren 30-Spieler Kai Gysler und dem 20 Jahre jüngeren Fabian Boschert. Beide hatten sich zuvor schon in der Gruppenphase duelliert. Gysler hatte 6:2, 7:6 gewonnen. Doch die Revanche für diese Niederlage wollte Fabian Boschert im Finale nicht gelingen. Kai Gysler musste aber wesentlich mehr kämpfen bei seinem 6:4, 3:6, 10:6 Sieg. Nach den Clubmeistertiteln im Herren-Doppel und Mixed bedeutete dies seine dritte Meisterschaft, sozusagen das Triple.